Schaffung einer Stelle für eine/n kommunalen Behinderten- bzw. Inklusionsbeauftragte/n

Fraktionsvorsitzender Siegfried Oberdörfer

23. März 2017

Die SPD-Stadtratsfraktion hat heute die Schaffung einer Stelle für eine/n kommunalen Behinderten- bzw. Inklusionsbeauftragte/n gemäß den Zielen im Aktionsplan "Miteinander inklusiv Kempten - MIK) beantragt. Schwerpunkte der Arbeit sollen sein: Umsetzung und Fortschreibung des MIK in Zusammenarbeit mit Betroffenen und Organisationen, Erledigung der Aufgaben nach dem Bundesteilhabegesetz bzw. dem BayBGG, Erledigung der Aufgaben gem. der Bayerischen Bauordnung bzw. der DIN 18040 und weiterer Rechtsvorschriften, Vertretung der Stadt in den Netzwerken auf der Ebene des Allgäus, des Bezirks Schwaben und dem Land Bayern, Zusammenarbeit mit dem Behindertenbeirat und dem Stadtratsbeauftragten

Teilen