Bundesparteitag hätte Entscheidungen treffen müssen

Fraktionsvorsitzender Siegfried Oberdörfer

21. November 2017

Die SPD-Stadtratsfraktion diskutierte die Ereignisse um die Koalitionsverhandlungen und war mehrheitlich der Auffassung, dass Erklärungen seitens des SPD-Bundesvorstands zum weiteren Vorgehen nach dem Scheitern der Sondierungsgespräche Zeit bis zum Bundesparteitag am 7.12.2017 gehabt hätten. Da wäre eine breitere Meinungsbildung zum weiteren Verhalten der SPD möglich gewesen.

Teilen